Mit seinem Flug über den Broad Peak in Pakistan hat Antoine Girard die Gleitschirmwelt in Staunen versetzt. Jetzt hat er ein Video und das igc-File des Fluges als Beweis vorgelegt. Es war ein Abenteuer ohnegleichen. Dokumentiert ist sein 8.000er-Flug als igc-File, als Doarama-Animation und auch in einem kurzen Youtube-Video, das einige Momente des Überflugs des Broad Peak zeigt. Im Hintergrund des imposanten Panoramas vom Dach der Welt ist auch der K2 zu sehen, der mit 8.611 Metern zweithöchste Berg der Erde. [mehr]

05.08.2016

Die Schlössertour von Andreas am 4. August

Andreas Giesbrecht-Mantler hat nicht nur einen tollen Flug hingelegt, sondern auch noch ein Video gedreht und einen "Reisebericht" geschrieben.

-----------------------------

Endlich mal wieder ein sehr guter Flugtag ...

Bereits am Donnerstag rief Martin mich an und fragte ob wir nicht am Sonntag zusammen nach Sevelen fahren. Die Prognose: Schwacher Wind und nicht zu warm, ok, lass es uns festhalten!

Am Freitag hieß es dann, der Hundeverein ist auf dem Platz... [mehr]

07.08.2013

Aktuelle Lufträume für Google Earth

Seit März 2013 stehen die nun gültigen Lufträume für Deutschland fest. Damit sie auch z.B. in Google Earth sichtbar sind, könnt ihr die notwendige KML-Datei herunterladen und öffnet sie entweder mit Google Earth oder durch Doppelklick auf die KML-Datei.

Grundlage für die Berechnung und Darstellung der Lufträume ist die OpenAir-Datendatei, die von der Deutschen Flugsicherung (DFS) herausgegeben wird und z.B. beim DAeC heruntergeladen werden kann (re. Maustaste, "Ziel speichern unter").

In der Maxpunkte-Version 6.4.x sind die aktuellen Lufträume schon enthalten. Sobald ihr eure Flüge auslest und mit Maxpunkte anzeigen/berechnen lasst, werden die Lufträume mit angezeigt und auch auf Verstöße hingewiesen.

07.05.2013

Schönes Wochenende ...

Gabi hat einen kleinen Bericht über das letzte Wochenende verfasst. Hier ein paar Auszüge:

"Guido, Herbert und ich haben ein langes Wochenende in Sevelen gemacht. Wir haben unsere Wohnkisten gegen Abend dort aufgebaut und sind dann in den Imbiss/Bistro/Döner/Pizza gegangen. Der Ausflug war schon mal gut....

Samstag habe ich im Windschatten in der Sonne gesessen .... Guido hat sich die "hohe Stirn" leicht verbrannt....

Herbert hat am Sonntag die ersten 4 Starts am neuen Gelände gemacht. Nach Umbau stand der Wind nachher so gut drauf, dass wir am späteren Nachmittag noch einen Tandemstart gemacht haben. Beide Sevelaner Winden sind für Tandem zugelassen. Theo, Hardy und Andreas - und wohl noch mehr - dürfen auch Tandem schleppen. Guido hat wegen des schwachen Windes auf seinen ersten Drachenstart verzichtet.

Es war angenehme Stimmung - selbst Stefan Krisp ist noch vor seiner Schicht zum Fliegen gekommen."

23.04.2013

Der VDV hat eine neue Heimat

Nach dem Verlust unseres Geländes in Hamm hat unser Verein hat bei den Freifliegern Niederrhein eine neue Heimat gefunden.

Die Mitglieder des Sevlener Clubs haben uns bei sich aufgenommen, sodass wir gemeinsam auf dem äusserst komportablen Schleppgelände in die Luft kommen können.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit und wunderschöne Flüge mit vielen neuen Fliegerfreunden.

Unsere Homepage wird sukzessive angepasst, sodass auch der Weg zum neuen Platz gefunden wird.

25.01.2013

Der Sonntag war ein thermisch sehr aktiver Tag. Praktisch jeder Pilot, der in den Himmel geschleppt wurde, ist auch oben geblieben. Aber Friedel war der Einzige, der diesen Tag genutzt hat, um eine tolle Strecke hinzulegen.

Nach 130 km und fast fünf Stunden Flugzeit, schloss er die Aufgabe und landete wieder an der Stelle, von wo aus er gestartet war. Herzlichen Glückwunsch!

Damit hat Friedel schon zwei Drittel der im letzten Jahr ausgelobten 1000-Punktemarke ganz allein erflogen.

24.07.2012

Info zum Flugbetriebsanzeiger

Es gibt vereinzelt Irritationen zu unserem Flugbetrieb, weil sich selten Piloten in den Anzeiger eintragen.

Eine Absprache über den Flugbetriebsanzeiger ist nur notwendig, wenn außerhalb der geregelten Zeiten (Wochenenden und Feiertage) Flugbetrieb organisiert wird. Es ist lediglich eine Alternative zu unserer bewährten Absprache im Forum.

Also, nicht irritieren lassen! Steht ein Startleiter fest, wird bei fliegbaren Bedingungen der Flugbetrieb organisiert. Viele unserer PiloteInnen sind sowohl per Mail als auch Mobilfunk erreichbar. Die Rufnummer erfährst du, wenn die Maus im Startleiterkalender auf den entsprechenden Namen bewegt wird.

22.06.2012

Acro(tandem)flug beim Stubaicup

Herbert und Gabi waren beim Stubaicup 2012. Die Flugschule im Stubaital hatte als Attraktion den amtierenden Acro-Weltmeister Pál Takats eingeladen, der als erster Pilot mit einem Passagier loopings geflogen ist.

Herbert konte nicht widerstehen und ist mit Pál Helis und SAT's geflogen. Dieses Video solltet ihr euch unbedingt ansehen.

14.03.2012

DHV-Fotowettbewerb

Über 1000 Fotos hielten beim DHV-Fotowettbewerb 2011 Stimmungen, Begegnungen und unvergessliche Momente fest.

Die Sieger und viele schöne Aufnahmen aus der Gleitschirm- und Hängegleiterszene könnt ihr euch auf der DHV-Seite ansehen. Dort findet ihr auch das Archiv der vorherigen Jahre.

Ein Bild ist auch an unserem Platz entstanden.

28.02.2012

Um die Sicherheit im Windenschlepp zu erhöhen, verfolgt der DHV z.Z. mehrere Wege. Einer davon führt über eine Umlenkrolle, bei der die Winde in der Nähe des Startplatzes des Piloten steht und die Umlenkrolle den ursprünglichen Windenplatz einnimmt.

Hauptziele sollen sein, dass der Windenführer mögliche Störungen beim Start besser und früher erkennen kann. Auf der DHV-Seite steht ein ausführlicher Bericht bereit.

24.02.2012

Bisher haben wir unseren Flugbetrieb über einen Startleiterkalender geregelt. Spontanes Fliegen wurde über das Forum abgesprochen.

Die Gaupeler nutzen eine selbsterstellte Anwendung, in der sich die Flugwilligen mit ein paar Klicks eintragen können. Diese Anwendung wurde uns ebenfalls zur Verfügung gestellt. Sie hat den Vorteil, dass man über das Auswahlfenster die anderen Vereine unserer Umgebung aufrufen kann um festzustellen, ob dort bereits das Fliegen organisiert ist. Somit kann (soll) die Flugausbeute erhöht werden. Voraussetzung ist natürlich, diese technische Möglichkeit zu nutzen.

Da die Saison ausläuft und in ein paar Wochen kein organisierter Betrieb im Vorhinein feststeht, ist es die ideale Gelegenheit, dieses neue Verfahren auszuprobieren. Einen schnelleren Überblick über Flugmöglichkeiten über die eigenen Geländegrenzen hinaus gibt es z.Z. nicht.

Schaut sie euch an und urteilt selbst.

07.09.2011

Die VDV-Thermikkarte ist da

Wir haben uns bereits im Winter darüber unterhalten, wie sinnvoll gerade im Flachland eine Thermikkarte sein könnte. Aus den verschiedensten Flügen wurden nun mit der Software Track2Thermic und einem WPT-zu- KML-Konverter von Thermikcheck eine Aufwindkarte für GoogleEarth gebaut. Hinzu kamen noch die Lufträume vom DFC Saar, und schon sieht man, wo es bei uns hochgeht.


Es bestand auch der Wunsch zur Unterscheidung nach Monaten. Da bei der Auswertung keine Wetterdaten an den entsprechenden Tagen vorlagen, gibt es in diese Richtung keine Unterscheidung mehr. Ihr könnt die Karte durch einen Klick direkt mit GoogleEarth öffnen oder abspeichern.

01.07.2010

GS-Rückwärtsstart an der Winde

Das Rückwärtsaufziehen eines Gleitschirms beim Windenstart ist nun legalisiert. Es wurde in die Flugbetriebsordnung (FBO) aufgenommen und kann ab sofort praktiziert werden.

Der DHV hat den aktualisierten FBO-Text, Abschnitt III, Nr. 12, auf seiner Seite abgedruckt.

18.10.2009

VDV-Geländeinformationen in Google Maps

Andreas Giesbrecht-Mantler hat sich richtig Gedanken und Mühe gemacht, wie man jedem Interessierten Informationen über uns so einfach wie möglich zugänglich machen kann. Heraus kam eine Geländebeschreibung bei Google Maps. Hier nutzt Andreas die Möglichkeit, individuelle Informationen einzubinden. Sie ersetzt auch ab sofort unsere alte Wegbeschreibung, da man seine persönliche Route eingeben und sich navigieren lassen kann.

01.09.2008

Fragen / Hinweise

Bei Fragen, Hinweisen oder Anregungen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

News

Am Samstag, den 10.09., läuft im BR Fernsehen Blickpunkt Sport zwischen 17:15 und 17:45 ein Beitrag über die Gleitschirm Europameisterschaft in Mazedonien vom 06.-20.08., bei der sich die Deutsche Gleitschirm Nationalmannschaft die Silbermedaille in der Teamwertung sicherte.

U.a. geht es im neuen DHV-Info um:

  • Safety-Class-Tests
  • Lufträume Innsbruck in der Ferienzeit
  • DHV Hang Gliding Meeting 2016
  • Stellenausschreibung DHV-Geschäftsführer
  • Finsterwalder Gurtzeugschließen

[zum Info]

Termine

Mitgliederbereich

Login